top of page
AdobeStock_170530720_edited.jpg
Start: Willkommen

Wofür wird das Aufmaß benötigt?

Entsprechend $ 2 Nr. 2 VOB/B (die Abkürzung VOB/B steht für „Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen – Teil B: Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen“) stellt das Aufmaß die Basis für die Vergütung dar und soll – wenn möglich – zusammen mit dem Bauherrn aufgenommen werden. Zugleich stellt das Aufmaß die Grundlage für alle weiteren Aufgaben dar, ist also quasi das „Erstdokument“.

Auf der Grundlage des Aufmaßes wird die Massenermittlung – umgangssprachlich auch als Mengenermittlung bezeichnet – durchgeführt. Diese Mengenermittlungen können sowohl von Hand als auch mit einem in einer Software integrierten Tabellenkalkulationsprogramm vorgenommen werden. Als Grundlage dienen hier die „Regelungen für die Elektronische Bauabrechnung“ (REB), für deren Herausgabe der „Gemeinsame Ausschuss Elektronik im Bauwesen“ (GAEB) verantwortlich zeichnet. In REB 23.003 wurden die „Regelungen für die Elektronische Bauabrechnung“ festgeschrieben.

Fordert ein zukünftiger Bauherr von einem Bauunternehmen ein Angebot an, so erstellt dieses für bereits vorhandene Gebäude ein Aufmaß. Das Aufmaß stellt somit ein Angebot dar, ermittelt es doch auf der Grundlage der erfolgten Messungen nicht nur die benötigten Mengen und voraussichtlichen Arbeitszeiten, sondern auch die entstehenden Kosten.

Blueprint Design
Start: Mein Profil
bottom of page